Aus der Politik: Zukunftskommission Landwirtschaft

Die Zukunftskommission Landwirtschaft (ZKL) hat vor einem Monat ihren Abschlussbericht verabschiedet. Der Bericht zeigt Handlungsfelder auf, deren Umbau nach Ansicht der ZKL unabdingbar sind, um den entstandenen „Wirtschaftsweisen, die weder ökologisch noch ökonomisch und sozial zukunftsfähig“ sind entgegenzuwirken. Wiederholt wird betont, dass es sich dabei um eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe handelt. 

Klima & Biodiversität

Ein Fokusthema des Berichts ist der Einfluss der Landwirtschaft auf Klima und Biodiversität und die Folgen daraus. Ganz klar wird hier formuliert: „Landwirtschaft kann und muss (…) vielfältige Leistungen für Ökosystem und Klimaschutz erbringen. Diese Leistungen müssen von der Gesellschaft finanziell angemessen honoriert werden, sodass sie als attraktive Einkommensquelle zu einer Diversifizierung der Betriebe beitragen.“

Biodiversitätsfördernde Strukturen, unter die besonders Blühflächen fallen, werden von der ZKL als wichtiger Baustein in der zukünftigen Struktur der Landwirtschaft angesehen. Der Mindestflächenanteil dieser Strukturen soll 10 % der Offenlandschaft betragen. In der Finanzierung dieser Strukturen schlägt die ZKL vor, sich nicht allein auf staatliche Förderung zu stützen, sondern insbesondere auch privatwirtschaftliche Finanzquellen hinzuzuziehen. 

Genau an dieser Stelle steht plantgreen. Wir unterstützen den Umbau unserer Landwirtschaft, damit wir alle auch in Zukunft in einem lebenswerten Naturraum leben können. 

plantgreen bietet Unternehmen die Möglichkeit ihren Beitrag für Klima und Biodiversität in Deutschland sichtbar zu machen und unterstützt damit die im Abschlussbericht der ZKL geschilderte positive Entwicklung. Denn auch wir sehen die “gesamtgesellschaftliche Aufgabe” und möchten unseren Teil zu ihrer Lösung beitragen.

Bildquelle: www.unsplash.com