Der Sommer

Nachdem die Pflanzen aufgelaufen, also aus dem Boden gewachsen sind, finden die ersten Kleintiere schon ihren Schutz. Hasen und Brutvögel verstecken sich gerne auf der großen Fläche und genießen die prachtvolle Deckung. Mittlerweile sind die Pflanzen so gut wie ausgewachsen und gehen einem Menschen teilweise bis zur Brust. Und nun beginnt die wunderschöne Blüte, deren Sinn eigentlich ein ganz anderer ist als nur schön aussehen. Die intensiven Farben sollen Insekten anlocken, welche die Pflanzen bestäuben. Nur so können nach der Blüte Samen entstehen, welche dann im nächsten Jahr neu auflaufen. Je artenreicher das Saatgut, also je mehr verschiedene Pflanzenarten, desto bunter die Fläche und länger die Blüte. Die ersten Pflanzen beginnen bereits im Juni zu blühen und die letzten erstrahlen bis in den Herbst. Dadurch wird den Insekten möglichst lange wertvolle Nahrung geboten. Und nebenbei verstecken sich die Rehe und andere Wildarten in der Fläche und genießen den schönen, neuen Lebensraum.